Zwanzig Jahre Fahrschule Wolff

Sie erhalten hier Informationen rund um die Führerscheinausbildung!

Informationstermin vereinbaren >

oder rufen Sie uns einfach an:
069 78 68 88

Fahrschule Wolff

Über uns:

Die Fahrschule Wolff gibt es seit 1993 in Frankfurt Rödelheim. Mario Wolff , Maschinenbauingenieur, Fahrsicherheitstrainer und Fahrlehrer kaufte im Dezember 1992 den Fahrschulbetrieb der Fahrschule Petry. Seit 1962 ist somit eine Fahrschule in den Räumen der Thudichumstraße 42 ansässig. Wie viele Führerscheine hier schon erstanden wurden, ist leider nicht bekannt. Rechnet man aber unsere Erfolgsquoten hoch, so darf man mit Fug und Recht behaupten, einem Großteil der Frankfurter zum Führerschein verholfen zu haben. Natürlich war 1962 der Erwerb des Führerscheins noch mit deutlich weniger Hürden versehen als dies heute der Fall ist. Übrigens erwerbt Ihr (damals wie heute) gar nicht den Führerschein in der Fahrschule, sondern die Fahrerlaubnis; denn der Führerschein ist nur der sichtbare Nachweis der Fahrerlaubnis – aber das lernt ihr später im Theorieunterricht. Nun zurück zu der Fahrschule in Rödelheim:

Fahrschule_Wolff (11)Als die Fahrschule 1992 von Mario Wolff übernommen und im März 1993 eröffnet wurde, glich sie einem Familienbetrieb. Mario Wolff führte den theoretischen und praktischen Unterricht durch, seine Frau Claudia war für das Büro zuständig. Während des theoretischen Unterrichts gab es auch mal ein Käffchen und nach und nach bürgerte sich ein, dass viele Fahrschülerinnen und Fahrschüler auch lange vor dem Unterricht kamen und die Fahrschule ein Treffpunkt für jüngere, aber auch ältere Fahrschüler wurde. Man tauschte sich aus, erhielt Tipps und so manche Anekdote aus dem Fahrschulauto wurde zum Besten gegeben. Kurzum: die Räume wurden mit Leben gefüllt. Nach und nach entwickelte sich die Fahrschule Wolff zum Geheimtipp in Rödelheim und Mario Wolff schaffte es nicht mehr alleine, allen Kundinnen und Kunden gerecht zu werden. Eine Unterstützung musste her.Fahrschule_Wolff (35) Dies war nicht so einfach, weil die Interessenten ja vor allen Dingen wegen Mario kamen – wie oft klingt noch heute der Satz durch die Räume: „Aber nur beim Mario will ich fahren“. Nun, nach vielen Versuchen, Fehlschlägen und personellen Neubesetzungen, ist das Team der Fahrschule Wolff heute konstant und hat sich zu einer eingeschworenen Gemeinschaft entwickelt, die es auch nach über 20 Jahren versteht, jeden Fahrschüler als Teil dieser Gemeinschaft aufzunehmen.

Der Kaffee wurde inzwischen durch Schokolade und Bonbons sowie einen Wasserspender ersetzt (ist bei vollständig besetzter Theorie doch leichter zu handhaben), aber nach wie vor kommen viele unserer Fahrschüler schon weit vor dem Theorieunterricht. Sie holen sich Tipps von Anderen, nutzen unser kostenloses Angebot zur Prüfungsvorbereitung am PC oder lachen einfach mal mit unseren Sekretärinnen und den Fahrlehrern.
Besonders erfreulich ist, dass inzwischen die Kinder, der ersten Fahrschüler bei uns den Führerschein machen. Offensichtlich war die angenehme Atmosphäre in unseren Räumen nachhaltig. Übrigens ist natürlich klar, dass auch Claudia Wolff nun das Büro nicht mehr alleine führt. Sie wird bereits seit Jahren tatkräftig von Simone Gruber und nun auch von Canan Taskoparan unterstützt, auch haben wir einige Aushilfen – oft ehemaligen Fahrschülerinnen –. Und auch das Team um Mario Wolff hat sich verdreifacht. Michael Hafner und unser „jüngstes“ Teammitglied Fatih Kivanc machen das Trio perfekt.